„Soll der Verkauf von Süßwaren an Hamburger Schulen verboten werden?“

„Sollen 10 Prozent aller öffentlichen Parkplätze im Hamburger Stadtgebiet zu Radboxen umgewandelt werden?

„Soll der Verkauf von Kleidungsstücken mit Echt-Pelz-Teilen verboten werden?“

„Sollen Flugreisen für Klassen- und Studienreisen an Hamburger Schulen verboten werden?“

Wenn zu solchen und anderen Fragen die Köpfe heiß debattiert werden, dann sind wir bereits mitten im Wettbewerb „Jugend debattiert“.

Seit gut zehn Jahren hat der Wettbewerb „Jugend debattiert“ am CPG Tradition. Jährlich nehmen Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 8 bis 12 am Schulwettbewerb teil. In den letzten Jahren sind wir sogar Austragungsort für das Hamburgfinale und sehr stolz darauf, dass der Wettbewerb dadurch noch stärker in den Mittelpunkt unseres Schullebens rückt!

Dabei kann jeder teilnehmen: zuerst debattiert und argumentiert Ihr in Euren Klassen als Projekt zu „Jugend debattiert“ in Klasse 9. Wer Lust und Talent zum Argumentieren und Debattieren hat, nimmt dann am Schulwettbewerb teil. Die Sieger vertreten danach das Charlotte-Paulsen-Gymnasium beim Hamburg- und schließlich beim Landeswettebwerb.

Zuletzt ist unsere Schülerin Leaona Adams bis in das Bundesfinale gekommen.Möge das bessere Argument gewinnen!

Frau von Cramon, Wetttbewerbsleiterin „Jugend debattiert“ am CPG

Informationen und Kontakt: judeb@cpg-hh.de